WR-Sportaraber

Neue Plattform für arabische Reitpferde

WR-Sportaraber   WR-Aktuell   Bildergalerie   Unsere Pferde   Arabergestüt-Rhön       Partner
zurück zur Übersicht  
  ZSAA-Leistungsschau in Kreuth

Was in den englischsprachigen Ländern schon seit langem ein vertrauter Anblick ist, stellt sich auch hierzulande immer häufiger ein: Vielseitigkeitsprüfungen entwickeln sich zu regelrechten Publickumsmagneten. Wo Springreiter der Klasse M über ein applaudierendes Publikum froh sein können und selbst Dressurreiter der Klasse S immer häufiger vor leeren Rängen starten, säumen Hunderte von Zuschauern die Geländestrecken bereits bei A-Vielseitigkeiten.
Und das verwundert nicht, denn selbst dem Laien entgeht die Attraktivität von Kraft, Geschwindigkeit, Härte und Geschicklichkeit nicht, die für das Geländereiten so charakteristisch ist. Hier passiert etwas: Der Zuschauer fiebert mit und erlebt das Pferd in einem Umfeld, das von Natur geprägt ist. Das Negativ-Image der 70er und 80er Jahre ist lange überwunden und die Erfolge der deutschen Nationalmannschaft rücken die Vielseitigkeit in den Fokus der Reitsportinteressierten.
Arabische und arabisch geprägte Pferde eignen sich für diesen Sport ganz besonders. Ihre hohe Intelligenz, Beweglichkeit und Ausdauer, ihre Härte – im positiven Sinne – lassen sie hier brillieren. Dass Zuschauer von der Schönheit und Ausstrahlung arabischer Pferde nicht unbeeindruckt bleibt, sei ergänzend am Rande erwähnt.
Kreuth bietet mit seiner herausragenden Geländestrecke und der einzigartigen Lage beste Voraussetzungen. Auch auf der diesjährigen Leistungsschau des ZSAA am zweiten August-Wochenende waren beeindruckende Bilder zu sehen. Wir freuen uns ganz besonders über die hervorragenden Leistungen der von uns betreuten Pferde und Reiter, von denen wir stellvertretend für alle Marek AAV mit Jonathan Marquardt im Sattel und Diamant ShA unter Monika Seufert erwähnen möchten.


Jonathan Marquard und Marek wurden für ihren Geländeritt der Klasse A mit einer Wertnote von 9,0 ausgezeichnet. Es wird immer deutlicher, dass dieser junge Reiter und der gefragte Elitehengst ein Team gebildet haben, wie es selten zu finden ist.


Ein weiterer Erfolg war das Resultat von Monika Seufert mit Diamant, der sich mit einer Wertnote von 8,5 in der Geländepferdeprüfung einmal mehr herausragend präsentiert hat und an Erfolge mit Wertnoten jenseits der 8,0 bei vorherigen Vielseitigkeitsturnieren anknüpfen konnte.


Wir gratulieren ebenfalls den erfolgreichen Teilnehmern im Paltra-Cup und Mitterbichl-Cup. Sie reiten mit viel Einsatz um die attraktiven Preise der Sponsoren-Familien Paltra und Rey. in Sachen Sonderehrenpreis des Paltra-Cups liegt die Hälfte der Wegestrecke nach Dubai bereits hinter ihnen, aber auch beim VZAP-Turnier in Aachen im September und bei der Endauswertung in Fulda im Oktober gilt es alles zu geben, um die Nase vorn zu haben. Als Besonderheit haben die Reiter in Fulda die Möglichkeit, in offenen Prüfungen des Abschlussturniers ihre Leistungsfähigkeit gegen warmblütige Konkurrenz unter Beweis stellen. Dies wird eine schöne Möglichkeit sein, das arabische Pferd einem breiter gefächerten Publikum näher zu bringen.